Sabbatical mit Camper


Ein ganzes Jahr √ľber Urlaub machen und mit dem Camper die Welt oder zumindest Deutschland und einige europ√§ische L√§nder bereisen, davon tr√§umen viele Menschen. Der gesetzliche Jahresurlaub reicht daf√ľr l√§ngst nicht aus.

Es ist auch nicht m√∂glich, ihn √ľber mehrere Jahre aufzusparen, da er dann verf√§llt. Ein Sabbatical ist eine gute M√∂glichkeit, eine Auszeit vom Berufsleben zu nehmen und einen l√§ngeren Urlaub zu verbringen. W√§hrend des Sabbaticals haben Sie keinen Anspruch auf Gehaltszahlung. Zus√§tzlich sollten Sie auch an Kosten f√ľr das Wohnmobil denken. Dieser Beitrag zeigt Ihnen, was Sie bei einem Sabbatical mit dem Camper ber√ľcksichtigen sollten.

Sabbatjahr ‚Äď f√ľr jeden m√∂glich?

Ein Sabbatical kann unterschiedlich lange dauern. Viele Arbeitnehmer entscheiden sich, ein Sabbatical √ľber ein ganzes Jahr zu nehmen. Es gibt aber auch die M√∂glichkeit f√ľr k√ľrzere Sabbaticals, beispielsweise drei Monate oder ein halbes Jahr. Ein gesetzlicher Anspruch auf ein Sabbatical besteht f√ľr Arbeitnehmer nicht. Lediglich als Beamter oder Angestellter im √∂ffentlichen Dienst haben Sie Anspruch auf ein Sabbatjahr. Je nach Bundesland gelten unterschiedliche Regelungen, wie lange Sie Ihr Sabbatical vorher anmelden m√ľssen.

Damit Ihr Dienstherr eine gute Planungsm√∂glichkeit hat, m√ľssen Sie es im √∂ffentlichen Dienst zwei bis sechs Jahre vor Antritt anmelden.
Arbeiten Sie nicht im √∂ffentlichen Dienst, sollten Sie Ihr Vorhaben ebenfalls rechtzeitig mit Ihrem Arbeitgeber besprechen. M√∂glicherweise muss er eine Vertretung f√ľr Sie einstellen.
Genehmigt Ihnen Ihr Arbeitgeber ein Sabbatical, haben Sie keinen Anspruch auf Gehaltszahlung. Sie sollten also abw√§gen, ob gen√ľgend R√ľcklagen vorhanden sind, von denen Sie in dieser Zeit gut leben und Ihren Urlaub genie√üen k√∂nnen.

Sabbatical Camper

Vertrag f√ľr das Sabbatical

Sabbatical Vertrag

Damit während des Sabbatjahrs alles geregelt ist und Ihnen Ihre Arbeitsstelle nicht verloren geht, sollten Sie mit Ihrem Arbeitgeber einen Vertrag abschließen. Im Internet finden Sie Musterverträge zur Orientierung. Wichtige Punkte im Vertrag sind:

Dar√ľber hinaus kann der Vertrag einige Auflagen f√ľr Sie enthalten, beispielsweise die¬†Verpflichtung zu einer Fortbildung. Werden Sie w√§hrend des Sabbatjahrs krank, haben Sie¬†keinen Anspruch auf eine Verl√§ngerung der Auszeit.

Krankenversicherung während des Sabbaticals

Um f√ľr den Ernstfall gesichert zu sein, sollten Sie w√§hrend Ihres Sabbaticals die Krankenversicherung nicht vergessen. Daf√ľr gibt es mehrere M√∂glichkeiten, abh√§ngig davon, in welchem Land Sie Ihr Sabbatical verbringen:

Sabbatical Krankenversicherung

Wie viel kostet ein Sabbatical?

Sabbatical kosten

Wie viel ein Sabbatical kostet, h√§ngt von Ihren pers√∂nlichen Anspr√ľchen und davon ab, wie Sie das Sabbatjahr verbringen. Ein Sabbatical mit dem Camper ist deutlich preiswerter als ein Aufenthalt in verschiedenen Hotels, da Sie sich gr√∂√ütenteils selbst versorgen. Sie sollten
bei den Kosten die folgenden Faktoren ber√ľcksichtigen:

Dar√ľber hinaus sollten Sie an die Kosten f√ľr Ihren Camper denken. M√∂chten Sie in dieser Zeit viele L√§nder bereisen, fallen entsprechend hohe Kraftstoffkosten an. Rechnen Sie bei einem Sabbatical von einem Jahr mit Kosten von 20.000 bis 30.000 Euro rechnen.

Unterhaltskosten f√ľr ein Wohnmobil im Jahr

Bei den Kosten f√ľr Ihr Sabbatical mit dem Camper sollten Sie die Unterhaltskosten f√ľr Ihr Wohnmobil einplanen. Wie hoch diese Kosten sind, h√§ngt von der Art Ihres Wohnmobils, den vorhandenen Versicherungen und von der Wartung ab. Denken Sie dabei an folgende Kosten:

Schon bei der Versicherung k√∂nnen im Jahr √ľber 1.000 Euro Kosten anfallen. Bei den Kfz- Steuern sollten Sie 200 bis 750 Euro einplanen. Es ist durchaus m√∂glich, dass sich die j√§hrlichen Unterhaltskosten auf 3.000 bis 5.000 Euro belaufen.

Sabbatical im Wohnmobil

√úbernachten mit dem Camper

Auf regul√§ren Campingpl√§tzen k√∂nnen Sie immer mit dem Camper √ľbernachten. Informieren Sie sich jedoch rechtzeitig, ob vielleicht eine Reservierung erforderlich ist.

In Deutschland können Sie dort, wo das Campen nicht explizit verboten ist, zumindest eine Nacht verbringen.
In einigen Ländern in Europa ist Wildcampen streng verboten und wird mit hohen Bußgeldern geahndet. Das betrifft:

In anderen Ländern wie Island, Dänemark, Norwegen, Schweden, Belgien oder Italien können Sie dort campen, wo keine Verbote gelten. Auf der sicheren Seite sind Sie jedoch auf einem Campingplatz.

Haben Sie weitere Fragen? Dann scheuen Sie sich nicht uns eine Frage zu stellen!

Nutzen Sie unser Kontaktformular um mit uns in Kontaktzutreten!

Kontaktformular allgemeine Fragen