buchungsschutz IIa

Ihr CORONA-Schutz für Ihre Buchung

Sollte es zu einer Stornierung aufgrund von Corona kommen, haben Sie die Möglichkeit, einen Gutschein in Höhe des angezahlten Betrages oder eine kostenfreie Umbuchung bei allen teilnehmenden Stationen anzufordern. Jedoch gibt es auch hierzu eine passende Versicherung, die dies im Notfall abdecken würde. (siehe AGB)

Wir halten Sie über die aktuellen Regelungen auf den laufenden

Unsere Vermietstandorte haben weiterhin für Sie geöffnet! Selbstverständlich können Sie unsere Wohnmobile auch jederzeit mieten! In einigen Ländern wie zum Beispiel in Deutschland, Schweden, Polen, Kroatien, Griechenland, Spanien und in der Schweiz können Sie nämlich bereits wieder Urlaub machen! Auch Österreich öffnet bald wieder für Touristen. In diese Länder kannst du ohne Quarantäne einreisen. Die Campingplätze sind dort geöffnet. Mehr Infos dazu kannst du in diesem Artikel nachlesen.

Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert (Stand: 12.05.21)

In Deutschland ist Campingurlaub wieder möglich!
Seit dem 10.05.2021 haben in Niedersachsen die Campingplätze wieder geöffnet.
Ab dem 17. Mai öffnen auch in Schleswig-Holstein wieder die Campingplätze
und am 21. Mai auch wieder in Bayern.
Die Bedingung ist, dass die Inzidenz in der betreffenden Region unter 100 liegt. Nicht vergessen: Bei der Anreise muss ein negativer PCR- oder Antigen-Test vorgezeigt werden.

Das Mieten von Wohnmobilen ist in Deutschland weiterhin erlaubt.
Jedoch, auch wenn keine konkreten Regelungen zur Schließung unserer Geschäftstätigkeiten in Deutschland vorliegen,
rät die Bundesregierung dringend von touristischen Reisen, auch vom Besuch von Verwandten, ab.
Bitte erkundigen Sie sich über die jeweiligen lokalen Vorschriften und Maßnahmen in der Region, in die du reisen möchtest. Bei Verstoß drohen Bußgelder.

Das wilde Campen ist in Deutschland grundsätzlich untersagt.
Allerdings ist das einmalige Übernachten zur “Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit” auf öffentlichen Parkplätzen und Raststätten gestattet,
solange dies kein Verbotsschild verhindert. Es sollte insbesondere darauf geachtet werden,
dass eine Zeitspanne von circa 10 Stunden nicht überschritten wird, keine Campingmöbel herausgestellt werden und kein Müll hinterlassen wird.

Grundsätzlich ist der Urlaub für Deutsche in EU-Ländern möglich.
Das gilt auch für weitere europäische Staaten.
Es gelten die länderspezifischen Reisewarnungen aufgrund der Corona Pandemie.
Welche Länder hiervon betroffen sind und welche Regelungen es in diesen bzw. in anderen Ländern gibt, erfahren Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amts.

Wenn Sie sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen Sie sich direkt nach Ankunft nach Hause – oder in eine sonstige Beherbergung am Zielort – begeben
und zehn Tage lang absondern (häusliche Quarantäne). Auf diese Regelungen haben sich Bund und Länder geeinigt.
Nach Aufenthalt in einem Risikogebiet müssen Sie außerdem bis spätestens 48 Stunden nach Einreise nachweisen können, dass Sie nicht mit dem Coronavirus infiziert sind.

Das könnte Sie auch interessieren!